Evangelischer Verein Fellbach e.V.

Kind und Natur – die Bedeutung von Naturpädagogik für Kinder

|   Verein

Elke Hieber referiert im Kleinen Rathaussaal über die nachhaltige Wirkung von Naturerlebnissen auf Kinder.

Ein weiteres Highlight im Verlauf der Jubiläumsausstellung „Pflegen, Fördern, Da sein – 100 Jahre Evangelischer Verein“ steht an: Am Donnerstag, 27. Februar 2020 (Achtung: neuer Termin!), um 19 Uhr spricht Elke Hieber im Kleinen Saal des Rathauses Fellbach darüber, inwiefern sich in der Natur gemachte Erfahrungen auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern auswirken.

In unserem Alltag sind wir immer weniger in den Rhythmus der Natur und den Jahreskreislauf eingebunden. Vieles an altem Wissen über ökologische Zusammenhänge ist verloren gegangen. Nur selten nutzen wir die Möglichkeit, uns mit der Natur zu verbinden. Doch vielleicht ist es gerade das, was unserer Gesellschaft fehlt. Über Fragen wie „Warum ist Naturkontakt wichtig? Was braucht es an Naturbegegnungen für Kinder?“ nähert sich Hieber dem Thema an. Sie vermittelt Naturwissen und zeigt auf, welche Möglichkeiten intensive Erfahrungen mit und in der Natur für die Entwicklung von Kindern, den zukünftigen Gestaltern unserer Gesellschaft, bieten.

Elke Hieber ist Erzieherin, Wildnistrainerin und seit 1999 Dozentin für Natur- und Wildnispädagogik. Im selben Jahr gründete sie „Natur Pur“, um mit Veranstaltungen wie Wildkräuterkursen, Wildniscamps oder Fachfortbildungen bei verschiedenen Bildungseinrichtungen „die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu fördern und ein altes Band neu zu knüpfen“.

 

Die Kosten für den Vortrag betragen 5 Euro, Schüler und Studierende zahlen 3 Euro. Die Karten gibt es im Vorverkauf beim i-Punkt Fellbach, Rathaus, Marktplatz 7, sowie an der Abendkasse im Kleinen Rathaussaal.

Weitere Informationen:
Stadtmuseum Fellbach, Telefon: 0711/5851-7592, E-Mail: stadtmuseum@fellbach.de

 

Foto: Peter D. Hartung

A A A