Evangelischer Verein Fellbach e.V.

Die ganze Familie zu Hause - was nun?

|   Kindertagesbetreuung

Liebe Kinder und Eltern, liebe Familien,

seit dem 17. März sind die Kindertagesstätten des Evangelischen Vereins nun geschlossen. Eine sicher ganz ungewohnte und vor allem ungeplante Situation, in die man sich erst einmal einfinden muss. Auch uns fehlen die Kinder in den Einrichtungen und der normale Tagesablauf sehr. Wir hoffen aber, dass Sie sich zwischenzeitlich etwas an den neuen Alltag gewöhnen konnten und einen guten Rhythmus gefunden haben!

Ideen für Daheim
Vielleicht gehen Ihnen aber auch manchmal die Ideen aus, was man zu Hause noch alles machen könnte. Doch keine Sorge: kreative Beschäftigungsmöglichkeiten für Groß und Klein hält zum Beispiel die Schwarmintelligenz im Internet bereit. Mit Stichworten wie „Sport mit Kindern“, „Basteln mit Kindern“ oder auch „Kinder zu Hause“ wird man schnell fündig und mit vielen neuen Ideen versorgt. Zudem pflegen viele Zeitungen nun Sonderrubriken mit Tipps für die gemeinsame Zeit zu Hause - sowohl in der gedruckten Fassung als auch im Internet. Für neues Material sorgen auch Buchläden, die ab dem 20. April wieder öffnen dürfen und weiterhin Bestell- und Liefermöglichkeiten anbieten. Die ganz unten verlinkten Bewegungsanregungen der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg sind mit wenig Aufwand umsetzbar und machen auch noch Spaß.

Nicht zuletzt sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Vereins kreativ geworden wie zum Beispiel Bertram Schulz, Leiter des Heilpädagogischen Kindergartens, der einige Videos mit dem kleinen Drachen Fi Fa Fauchi produziert hat. In den Geschichten geht es um verschiedene Themen wie Selbstvertrauen und Freundschaft oder das Streiten und Zuhören. Die Links zu den Videos finden Sie unter diesem Beitrag.

Digitales Lernen: Sicherheitstipps für Eltern
Es bleibt momentan also nicht aus, dass die Kinder vermehrt digitale Dienste auf dem Tablet, Smartphone oder dem PC nutzen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten reichen von Online-Spielen über Lernvideos bis hin zu Wissens-Apps. Bei aller Freude über diese Vielfalt sollten dabei ein paar Sicherheitsmaßnahmen wie das Einschränken von App-Berechtigungen und gewisse Verhaltenstipps berücksichtigt bzw. Kinder gerade in der Anfangszeit beim digitalen Lernen und Spielen durch ihre Eltern begleitet werden.

IT-Sicherheits-Tipps für digitale Lernangebote finden Sie hier: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/tipps-fuer-eltern-sicher-digital-lernen.html

Wir wünschen Ihnen, dass Sie bei aller Sorge und allem Stress, den die aktuelle Situation mit sich bringt, das Mehr an gemeinsamer Zeit auch etwas genießen können und vor allem natürlich, dass Sie gesund bleiben!

Alles Gute und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!

Ihre Erzieherinnen der Kindertageseinrichtungen und die Verantwortlichen des Evangelischen Vereins Fellbach

 

 

Foto: Claudia Paulussen

A A A