Evangelischer Verein Fellbach e.V.

Corona: Betreuung von Kindern mit Schnupfen als einzigem Krankheitssymptom

|   Kindertagesbetreuung

Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen kein grundsätzlicher Ausschlussgrund für Kitabesuch

Sehr geehrte, liebe Eltern,

kürzlich haben wir Sie informiert, dass die geltende Corona-Verordnung vorgibt, dass Kinder, die Symptome eines Atemwegsinfekts – und damit auch Erkältungssymptome – vorweisen, vom Besuch in der Kita ausgeschlossen sind. Wir wissen, dass diese Regelung landesweit für große Diskussionen gesorgt hat, da es unterschiedliche Auslegungen dazu gab und gibt. Im Rems-Murr-Kreis wurde diese Regelung vom überwiegenden Teil der Kommunen so gehandhabt.

Aufgrund dieser kontroversen Diskussionen und der nicht eindeutigen Definition hatten Sozial- und Kultusministerium ein Fachgespräch zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen in Kinderbetreuungseinrichtungen angesetzt. Als Ergebnis wurde in der am Freitag, 24.07.2020, veröffentlichten Pressemitteilung angekündigt, dass die Ministerien verständliche, einfache und medizinisch sinnvolle Handlungsempfehlungen erarbeiten, die Eltern und Trägern zur Verfügung gestellt werden. Die Ministerien legen sich darüber hinaus fest, dass ein Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen kein grundsätzlicher Ausschlussgrund für einen Kita- oder Schulbesuch mehr sein sollte. Die Stadt Fellbach und auch wir begrüßen es, dass hier seitens der Landesregierung nun klar definierte Vorgaben getroffen wurden.

Auch wenn die konkreten Handlungsempfehlungen noch nicht vorliegen, werden deshalb seit Montag, 27.07.2020, Kinder mit Schnupfen ohne weitere Symptome in unseren Einrichtungen betreut. Für die Krankheitssymptome Fieber, Husten und Halsweh gilt weiterhin das Betreuungsverbot, da diese auf eine Corona-Infektion hinweisen können. Bitte nehmen Sie in diesen Fällen mit Ihrem Kinderarzt Kontakt auf.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Rieger-Mühleck (Abteilungsleiterin Kindertageseinrichtungen)

A A A