Evangelischer Verein Fellbach e.V.   I    I  

Schließung der Kitas bis 31. Januar verlängert - Notbetreuung wird umgesetzt

|   Kindertagesbetreuung

Informationen für Eltern | Notfallbetreuung

Liebe Eltern, 
 
die Landesregierung hat am 14.01.2021 in Abstimmung mit dem Kultusministerium erneut die Schließung der Kindertageseinrichtungen nun bis 31.01.2021 beschlossen und angeordnet. Das bedeutet, dass unsere Kindertageseinrichtungen weiterhin nur Notbetreuung anbieten dürfen. 
 
Voraussetzung für die Teilnahme Ihres Kindes an der Notbetreuung ist, dass beide Elternteile, bzw. der / die Alleinerziehende berufstätig sind und von Ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten (dies gilt auch für Tätigkeit im Homeoffice), Studierende in der Phase der Prüfungsvorbereitung sind, oder eine Notlage bzw. ein dringender Grund vorliegt und die innerfamiliäre Betreuung des Kindes nicht möglich ist. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Notbetreuung am Wochenende. Ihre Kita-Leitung, oder eine von ihr beauftragte Mitarbeiter*in kontaktiert Sie telefonisch zur Bedarfsabfrage. 
 
Im Hinblick auf die für Sie entstehenden Gebühren informieren wir Sie darüber, dass eine tageweise Abrechnung nicht möglich ist. Pro Woche werden 25% Ihrer üblichen Gebühren (Betreungsgebühr, Verbrauchspauschale, ggf. Mittagessen) fällig, sofern Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Die Abbuchung Ihrer Gebühren für den Monat Januar 2021 erfolgt erst im Februar 2021. 
 
Falls Sie Rückfragen zur Notbetreuung haben, wenden Sie sich gerne an Ihre Kita-Leitung.
 
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind / Ihren Kindern vor allem Gesundheit, viel Kraft und Zuversicht.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Sabine Rieger-Mühleck

A A A