Evangelischer Verein Fellbach e.V.

Schlüsselübergabe auf Schloss Solitude

|   Diakoniestation

Neues VRmobil für den Evangelischen Verein

Vor der malerischen Kulisse von Schloss Solitude konnte Michael Grote (re.), Fahrzeugwart im Evangelischen Verein Fellbach, die Schlüssel für einen neuen VW-Up entgegennehmen. Übergeben wurden sie ihm von Vorstandsmitglied Ingolf Epple und Marketingleiter Rainer Strauß (v.l.) von der Volksbank am Württemberg. Die Bank spendete im Rahmen des Sozialprojekts „VRmobil“ einmal mehr Fahrzeuge an gemeinnützige Einrichtungen in der Region.

Das neue Auto wird vor allem in der Diakoniestation des Evangelischen Vereins sehnlichst erwartet. „Wir sind sehr glücklich, wieder ein VR-Mobil für unsere wichtige Arbeit einsetzen zu können. Das VR-Mobil verkürzt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der ambulanten Versorgung die Wege und bringt uns schneller zu den älteren, pflegebedürftigen Menschen in Fellbach“, freute sich Uwe Grau, Vorstand Pflege und Finanzen im Evangelischen Verein. „Danke, dass uns die Gewinnsparer der Volksbank am Württemberg auf diese Weise dabei unterstützen, Hilfe vor Ort zu leisten!“

Das Sozialprojekt „VRmobil – Wir fördern die Region“ ist eine Aktion der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Gewinnsparvereinen. Das Besondere: Die Bankkunden ermöglichen dieses Engagement durch die Lose des Gewinnsparens.

A A A